Aktuelles

Herzlich Willkommen in Freising

 

TAFF - Das Diakonische Werk Freising e.V. hat ein neues Angebot für Flüchtlinge.

TAFF - Therapeutische Angebote für Flüchtlinge wird ab sofort von zwei Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen angeboten.
TAFF ist eine Initiative der STIFTUNG WELTEN VERBINDEN und des Diakonischen Werkes Freising e.V.

TAFF hat sich zum Ziel gesetzt die Versorgung von psychisch erkrankten Flüchtlingen und AsylbewerberInnen im Landkreis Freising zu verbessern.

Weitere Informationen finden Sie auf unsere Homepage.

"Hinschauen statt abdecken"  - Frauenhaus Freising wirbt für Ehrenamt

„Hinschauen statt abdecken“: Mit dieser Aktion wirbt das Frauenhaus Freising in Kooperation mit der dm Filiale am Karwendelring am 25. November anlässlich des „Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen“ für neue Ehrenamtliche. Christina Mayer, Leitung des Frauenhauses Freising freut sich über die Kooperation und hofft dadurch viele Frauen der unterschiedlichsten Altersgruppen zu erreichen. Mitarbeiterinnen und Ehrenamtliche stehen am Samstag, 25.11. zwischen 10 – 15 Uhr beim dm am Karwendelring bereit, um über die Arbeit im Frauenhaus und die Möglichkeiten sich ehrenamtlich zu engagieren zu informieren.

Der Internationale Tag zur Beseitigung von Gewalt an Frauen findet seit mehr als drei Jahrzehnten jährlich am 25. November statt. Der Tag macht darauf aufmerksam, das Gewalt an Frauen noch immer sehr verbreitet ist. Auch in Deutschland erlebt jede dritte Frau mindestens einmal in ihrem Leben körperliche und/oder sexuelle Gewalt. Rund 25 Prozent aller Frauen erleben Gewalt in ihrer Partnerschaft. Nur jede fünfte Betroffene wendet sich an eine Unterstützungs- und Beratungseinrichtung.

"Gewalt gegen Frauen wird leider immer noch oft verschwiegen. Aber Gewalt gegen Frauen darf kein Tabu-Thema sein. Deshalb wollen wir immer wieder darauf aufmerksam machen und hinschauen, statt abdecken!“, so die Leitung des Frauenhauses.

Ohne die Unterstützung von Frauen, die sich ehrenamtlich engagieren, ist die vielseitige Arbeit im Frauenhaus kaum zu schaffen. Wir sind auf der Suche nach Frauen, die Zeit und Freude haben sich entweder im telefonischen Bereitschaftsdienst oder in der direkten Arbeit mit Frauen und Kindern die von häuslicher Gewalt betroffen sind zu engagieren.

Wir laden Sie herzlich zur Informationsveranstaltung am Donnerstag, 30. November um 19 Uhr in den Raum der Begegnung / Haus der Vereine (Major-Braun-Weg 12) ein. An diesem Abend informiert das Frauenhaus Team und ehrenamtliche Mitarbeiterinnen über konkrete Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements und steht für Fragen zur Verfügung.

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns – auf Ihre Mitarbeit freuen wir uns!

frauenhaus@diakonie-freising.de / Tel.: 08161 91212

 

Bayern prämiert vorbildliche ehrenamtliche Integrationsprojekte

Nürnberg, 12.10.2017 „Hier kommst du an“, so lautet das Jahresthema 2017/2018 der bayerischen Diakonie, und so heißt auch das Motto des diesjährigen Diakonie-Wettbewerbs. Die Ausschreibung fördert vier herausragende Projekte, die nachweislich erfolgreich zur Integration von Flüchtlingen in unsere Gesellschaft beitragen.

Zu Beginn der Flüchtlingswelle standen die Willkommenskultur und die Erstversorgung der Menschen im Mittelpunkt. Nun entwickeln sich die Initiativen und Hilfsangebote weiter. Die neuen Mitbürgerinnen und Mitbürger müssen ihren Platz in unserer Gesellschaft finden und wirklich bei uns ankommen. Auch bei diesem Prozess ist das ehrenamtliche Engagement der entscheidende Schlüssel. Der Diakonie-Wettbewerb 2017 fördert diese Hilfe.

Alle mehr als 1.300 Mitglieder des Diakonischen Werkes Bayern − z. B. diakonische Einrichtungen und Träger, Diakonievereine und Kirchengemeinden − konnten beim diesjährigen Wettbewerb mitmachen. Die Ausschreibung erfolgte zum 1. Februar 2017. Zum Einsendeschluss am 31. Mai 2017 lagen 18 qualifizierte Bewerbungen vor. Die siebenköpfige Jury, die sich aus dem Kreis der Organisatoren sowie externen Expertinnen Experten zusammensetzte, wählte die drei Preisträger für die regulären Preise aus. Sie schlug der Gumbertus Stiftung Ansbach, die den Wettbewerb heuer mit einem Sonderpreis in Höhe von 1.000 Euro unterstützt, drei weitere Projekte vor, unter denen der Stiftungsvorstand seine Wahl für die Preisvergabe traf.

Das Lernpaten-Projekt für Kinder aus Asyl- und Flüchtlingsfamilien des Diakonischen Werkes Freising erhält den Sonderpreis der St. Gumbertus Stiftung Ansbach in Höhe von 1.000 Euro.

Das Diakonische Werk Freising hat in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Bildungswerk Freising das Lernpaten-Projekt für Kinder aus Asyl- und Flüchtlings-familien entwickelt. Der Bedarf ist sehr hoch: Im Landkreis leben 2.200 Asylbewerber/-innen und ca. 10.000 Einwohner/-innen mit Migrationshintergrund. Davon sind viele Familien mit Kindern, die Lernförderung, Lernbegleitung und Unterstützung brauchen. Nach ersten erfolgreichen Lernpatenfortbildungen 2016 und Anfang  2017 findet eine nächste Fortbildung am 18. Und 25. November von 9 – 15 Uhr in der Diakonie Freising statt. 

Die Fortbildung richtet sich an Ehrenamtliche, die Kinder aus Asylbewerber-und Flüchtlingsfamilien als Lernpate unterstützen wollen. Sie lernen, wie Sie ein Kind als Pate auf seinem Lernweg begleiten können und agieren als Schnittstelle zwischen Schule und Eltern. Dabei ist es wichtig, dass Sie Freude haben mit Kindern etwas zu machen. Sie helfen bei den Schulaufgaben und /oderbegleiten das Schulkind in den Unterricht. Sie können gut vermitteln und helfen Eltern und der Schule einen Dialog zu führen.

Die Teilnahme an der Fortbildung ist kostenlos. Für einen Mittagsimbiss wird gesorgt. Anmeldung bei Christina Mayer (christina.mayer@diakonie-freising.de)

 

Sonderpreis des DW Bayern für Lernpatenprojekt

 

 

Seit dem 1. Januar 2017 übernimmt das Diakonische Werk Freising e.V. die Trägerschaft für das Frauenhaus Freising und das Freisinger Interventionsmodell (FIM).
Wir begrüßen die neuen Mitarbeiterinnen im Team und freuen uns über diese neue Aufgabe.

 

Das Diakonisches Werk Freising e.V. und das Evangelische Bildungswerk Freising e.V. bieten gemeinsam eine Fortbildung zum Lernpaten an

Um Asyl- und Flüchtlingskindern den Einstieg in unser zu erleichtern, bietet das Diakonische Werk Freising e.V. und das Erwachsenenbildungswerk Freising e.V. eine Fortbildung zum Lernpaten an. Die Fortbildung richtet sich an Ehrenamtliche, die Kinder aus Asylbewerber- und Flüchtlingsfamilien als Lernpate unterstützen wollen.

Die Lernpaten begleiten die Kinder im Schulalltag und helfen ihnen und den Familien sich im deutschen Schulsystem zu orientieren. Den Kindern wird u.a. bei den Hausaufgaben geholfen, sie lernen Deutsch, sie spielen, basteln, gehen spazieren und vor allem reden sie miteinander. Außerdem werden die Lernpaten die Fragen im Schulalltag mit den Familien gemeinsam klären und dienen als Bindeglied zwischen Lehrer (Schule) und Familie.

Die nächste Fortbildung findet am 18. und 25. November 2017 statt.

Anmeldung bei Christina Mayer
christina.mayer@diakonie-freising.de